Diese Pracht hatte in diesem Jahr keine Chance zur Wiederbelebung

Seit Jahren setzt sich die Kreisgruppe des BUND für Umwelt und Naturschutz (BUND) vor Ort für Maßnahmen zur positiven Prägung des Ortsbildes ein. Dabei wurden die Naturschützer nicht müde, auf die Bedeutung von Bäumen und grünen Inseln in der Stadt hinzuweisen, die für die Sauerstoffproduktion und Staubfilterung von so großer Bedeutung für die Bewohner sind. Allenthalben spricht man von der „grünen Lunge“ einer Stadt.

BUND-1
Mit Bedauern stellen sich die Umweltfreunde nun die Frage, ob die in vielen Sitzungen und Gesprächen vorgebrachten und zunächst mit Wohlwollen aufgenommenen Vorschläge nur Lippenbekenntnisse waren.
„Wie könnte es sonst angehen, dass die mit persönlichem Einsatz und finanziellen Mitteln hergerichtete Wildwiese an der Tiergartenstraße ohne Rücksprache abgemäht wurde. Fehlte den Stadtgärtner die Geduld abzuwarten, bis sich die Pflanzen zu voller Blüte entwickeln konnten?“ fragt der BUND-Vorsitzende Martin Zapletal. Noch vor zwei Jahren habe sich die Stadt mit der Teilnahme am Wettbewerb der „Entente Florale“ mit gerade diesem Kleinod mitten in der Stadt positionieren können und große Anerkennung gefunden. Dazu habe der BUND mit seiner tätigen Hilfe den Anstoß gegeben. Allerdings habe man erwartet, dass das Projekt auf Dauer angelegt sei. Weiterlesen

BUND Tier- und Pflanzenexkursion

Unscheinbares, gepflückt am Wegesrand …

„Warum in die Ferne schweifen, sieh‘ das Gute liegt so nah!“ Dieser Appell von Johann Wolfgang von Goethe hat damals wie heute die Botschaft, das Schöne vor der eigenen Haustür stärker zu beachten. Weiterlesen

Zeigen Sie Zähne gegen TTIP!

Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer,

in Brüssel steht im Mai eine wichtige Entscheidung an, die uns alle unmittelbar betreffen könnte: Das Europäische Parlament stimmt über eine Resolution zum Freihandelsabkommen TTIP ab. Es ist die erste Meinungsäußerung des Europa-Parlaments zu TTIP und eine wichtige Chance, die Verhandlungen der EU-Kommission mit den USA zu beeinflussen. Und genau das wollen wir machen – machen Sie mit! Weiterlesen

… noch zu retten?

 Vom Abriss bedroht ehem. Straßenneubauamt in der Koblenzer Straße in Siegen

Foto: Herbert Bäumer

Umweltschutz stellt meist den bewahrenden Aspekt in den Vordergrund, daher gehen Umwelt- und Denkmalschutz häufig Hand in Hand. Kommunen, die es verstanden haben, ihre baulichen Schätze behutsam zu restaurieren, üben meist eine größere Anziehungskraft aus, als Gemeinden, die nur nach der schnellsten Wiederverwendung einer Fläche oder größtmöglichen Ausbeute an Wohneinheiten schielten.Nun steht in Siegen entweder ein Erhalt oder der Abriss eines prägenden Gebäudes in der Innenstadt zur Debatte. Nach Plänen des Studentenwerks soll das alte Straßenneubauamt an der Koblenzer Straße weichen, um studentischen Wohnraum zu schaffen.Dem entgegen steht z.Zt., dass das Hochhaus aus den sechziger Jahren unter Denkmalschutz gestellt wurde. Weiterlesen

Wanderfalke mit Carbofuran vergiftet

Am 1. Januar 2014 sah der Betreuer eines Funkmasten in Siegen in der Nähe einen toten Vogel. Er vermutete einen Wanderfalken vor sich zu haben und rief mich an. Anschließend übermittelte er mir noch ein Foto des Vogels. Anhand des von ihm übermittelten Fotos wurde der Vogel von mir als weibl. Wanderfalke bestimmt. Der Vogel wurde von dem Finder geborgen und mir übergeben. Der Tod muss schon im Dezember 2013 eingetreten sein, da er sich der Vogelkörper im Zustand der Verwesung befand. Ich versuchte noch am Neujahrsabend einen Tierarzt zu finden, um den Wanderfalken röntgen zu lassen. Das gelang mir leider nicht. Weiterlesen

Terminkalender 2015

Der Termine für das Jahr 2015 stehen fest und sind im Terminkalender für das Jahr 2015 für Sie zusammengefasst. Auch auf unserer Homepage hat dieser, wie in den letzten Jahre auch, seinen Platz gefunden. Klicken Sie einfach HIER.

Viel Spaß wünscht ihr BUND Kreisgruppe Siegen/Wittgenstein

Wildkatzen auf dem Sprung

aufmerksame Zuhörer beim Wildkatzenvortrag

„Die Wildkatze, der kleine Tiger Deutschlands, ist auf dem besten Wege, auch bei uns im Siegerland heimisch zu werden. Diese gute Nachricht überbrachte der hiesigen Kreisgruppe des Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) die Biologin und BUND-Projektleiterin Dr. Christine Thiel. Weiterlesen

BUND-Weihnachtsfeier 2014 im Haus des Alpenvereins

BUND-SI_2014_G4253Wir werden wieder bei Wein und kleinen Leckereien es uns gutgehen lassen. Das Ökoweingut Hothum aus Aspisheim, mit dem wir mitlerweile schon viele Jahre freundschaftlich verbunden sind und denen wir gewöhnlich am 3. Oktober jeweils mit viel Freude und Elan bei der Weinlese helfen, wird uns die neuesten Weinkreationen zum BUND-SI_2014_G4251Verkosten vorstellen (im Internet findet man auch dementsprechend das ganze Weinprogramm). Das Alpenvereinshaus bietet seit Jahren unsere gemütliche Kulisse für Freude, gute Gespräche und Genuss und es wäre schön, wenn Sie alle kommen könnten.

Umwelturkunde 2014

Die BUND-Damen Bärbel Gelling (links) und Ines Schulte-Wilde (rechts) überreichten die Umwelturkunde an die Vorstandsmitglieder des Imkervereins Siegen, Eberhard Pfeiffer und Hartmut Denker.

Am Freitag vergangener Woche überreichten Mitglieder des BUND ihre diesjährige Umwelturkunde an den Imkerverein Siegen e.V.

Sie wurde verliehen für „die Förderung des Naturschutzgedankens in einer langen Tradition und die Verwirklichung von Nachhaltigkeit, insbesondere für die Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung und der Nachwuchsförderung im Imkerwesen“. Weiterlesen