BUND-Apfeltag auf der Bürbacher Streuobstwiese

p1010022Vom Apfel zum Saft – mit allen Sinnen Schritt für Schritt erleben können, und das ging so: Äpfel wurden unter den Apfelbäumen zunächst gesammelt, klein geschnibbelt und noch kleiner zur Maische gemahlen und schließlich in der Presse zu Apfelsaft gepresst. Das war das BUND-Projekt zusammen mit dem letzten Jahrgang des Kindergartens „Himmelszelt“, der sich im neuen Wohngebiet Giersberg Ost befindet, in unmittelbarer Nähe der Streuobstwiese, die der BUND von der Stadt Siegen als Patin sozusagen 2015 übernommen hatte. 14 Kinder samt Eltern und 2 Erzieherinnen arbeiteten mit Volldampf, um den ersehnten Saft kosten zu können, angeleitet vom Pomologen Theo Morgenschweis, der dazu immer wieder Erklärungen und Hilfestellungen gab. Er zeigte wie Mühle und Presse funktionierten. Und mit großem Krafteinsatz der Kinder konnte der Apfelsaft in die Kanne sprudeln – ein trüber und süß-saurer Saft ohne Zusatz von Chemie und Zucker. Kinder und Erwachsene konnten gar nicht schnell genug ihre Pappbecher von Kreissprecherin Bärbel Gelling gefüllt bekommen. Darüberhinaus haben die Kinder ganz so nebenbei gelernt, dass gut schmeckende Äpfel keineswegs makellos schön sein und von einer Apfelsorte auch nicht immer gleich aussehen müssen – im Gegenteil!