Salamanderfunde in Eisern

Ich habe heute bei einem Spaziergang in Eisern hinter der Fa. Hundhausen auf einem Weg auf einer Strecke von ca. 500 m 8 tote Feuersalamander und 1 tote Erdkröte 20160918_121132gesehen, offensichtlich von einem Auto überfahren. Das kann ja leider passieren. Bitter ist das für die Feuersalamander, die ja mittlerweile auch recht selten geworden sind. Die Häufung kann ich mir nur erklären, dass nach dem ergiebigen Regen am Samstagabend die Tiere nach der langen Trockenzeit in großer Zahl  wieder aus ihren Verstecken hervorgekrochen sind und auf den Teerweg gelangten. Vielleicht kannst du den Text und die Bilder mal an den Verteiler schicken. Mich würde interessieren, ob ähnliche Beobachtungen auch woanders gemacht wurden oder eventuell andere Erklärungen möglich sind. Solche Beobachtungen macht man ja sonst nur im Frühjahr, wenn die Amphibien zu ihren Laichgewässern kriechen. (Martin Zapletal)