Wildtiere hautnah erleben

wildtiereBUND-Mitglieder: Bernd Hanrath (Maler), Anja Kühn (Leiterin der Umwelt-AG OGS Rudersdorf) und Werner Koch (BUND) (v.l.n.r.)

Wildtiere hautnah erleben konnten die Kinder der Umwelt-AG in der Offenen Ganztagsschule der Katholischen Grundschule Rudersdorf. Auf Einladung der Umweltbildnerin Anja Kühn kamen der Tierpräparator Werner Koch aus Zeppenfeld, der selbst langjähriges aktives Mitglied des BUND ist, und der Tiermaler und Illustrator Bernd Hanrath aus Deuz.Zahlreiche Tiere aus Wald und Flur wie Fuchs, Uhu, Habicht, Elster, Waldschnepfe und viele mehr wurden von den Kindern bestaunt. Einen Höhepunkt bildeten die Ausführungen von Werner Koch zum Wolf, den er auch als anschauliches Präparat dabei hatte. Mit sanften Handstrichen konnten die Kinder Gefieder und Felle der Tiere befühlen und so Auge in Auge den Reiz und Zauber der heimischen Tierwelt kennen lernen. Sie begutachteten scharfe Krallen, Schnäbel, Augen und beteiligten sich angeregt mit ihrem Wissen an den Erläuterungen von Werner Koch und Bernd Hanrath. Im Anschluss daran hielten sie ihre Eindrücke unter der Anleitung des Tiermalers auf Papier fest. Mit viel Spaß und Freude entstanden beeindruckende Bilder. Die Umwelt-AG der Katholischen Grundschule Rudersdorf ist ein Angebot für die Kinder der Offenen Ganztagsschule. Als “Umweltagenten” erfahren sie, dass Spaß und Spannung trotz aller neuzeitlichen elektronischen Versuchungen schon gleich vor der Haustür zu finden sind. Bei ihren Streifzügen durch die Natur suchen sie nach Tierspuren, erforschen die Bodenlebewesen im Laubstreu, ermitteln die Überlebensstrategien der Tiere im Winter, werden künstlerisch in der Natur aktiv oder entdecken die ersten Frühlingsboten. Ganz nebenbei soll das Umweltbewusstsein der Kinder gestärkt werden, denn was sie kennen und verstehen, das werden sie auch schützen wollen. So entdecken sie den Spielort “Natur” für sich, indem sie Bewegung, Spiel, Spaß und Naturerfahrung miteinander verbinden.