Warum ist es am Rhein so schön?

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen… unter diesem Motto verbringen Mitglieder der Kreisgruppe Siegen des Bund für Umwelt und Naturschutz jedes Jahr wieder ihren Ernteeinsatz auf einem ökologischen Weingut, bei Bingen. Die Treue zu den BUND-Freuden in Rheinhessen hat neben dem herrlichen Erlebnis einer Weinlese im Sonnenschein , einer kräftigen Brotzeit und der anschließenden Weinprobe auch wichtige gesellschaftspolitische Hintergründe. Weil wir hautnah erfahren, mit wieviel Mühen und Verzicht es verbunden ist, einen solchen landwirtschaftlichen Betrieb aufrecht zu erhalten, weil wir wissen, daß diese Menschen uns als Abnehmer brauchen, bleiben wir aus Überzeugung unserem heimischen, ökologisch angebauten Wein treu! Warum sollen wir Weine aus Übersee trinken, wo die schönsten Reben sozusagen direkt vor unserer Haustür wachsen? Wer einmal das Erlebnis einer Weinlese erfahren hat, wird sicher auch ein Fan von deutschem Wein, glaubt die BUND-Gruppe. Warum ist es am Rhein so schön? fragen die Umweltschützer und geben auch gleich die Antwort: Weil er uns mit seinem mediterranen Klima in eine andere Welt entführt und mit seinen sanften Rebhängen eine einzigartige Kulturlandschaft darstellt. Unser Kaufverhalten sollte das Prinzip der kurzen Wege unserer heimatlichen Produkte berücksichtigen, so können uns die Landschaften mit all ihrer Vielfalt erhalten bleiben.